Die Eschbachtalsperre war die erste Trinkwassertalsperre in Deutschland. Heute nennt man sie umgangssprachlich Remscheider Talsperre. Wer mit dem Auto auf der A1 unterwegs ist, kann hier eine Auszeit und aktive Erholung finden. Viele Remscheider nutzen sie ebenfalls als Naherholungsgebiet. Bei Joggern und Senioren ist sie besonders beliebt, weil es keine Steigung gibt und eine Runde ca. 3 Kilometer lang ist. Zudem ist es der Ort, an dem man sich sieht…

Und danach kann man direkt am Rasthof und Motel einkehren.